Historische Bilder

Antworten
Benutzeravatar
lockeloeckchen
Beiträge: 1200
Registriert: Mo 16. Dez 2013, 11:33

Historische Bilder

Beitrag von lockeloeckchen » Mi 10. Sep 2014, 10:11

Hi! Ich hab hier eine Seite gefunden mit extrem vielen Orginalbildern

http://jtrowbridge5.smugmug.com/B-P-K-C ... /i-G6kd9NZ

Ich bin darauf gestoßen, da ich stutzig wurde was die Trum-MGs der deutschen angeht. Und tatsache, ich bin bisher noch auf kein Bild gestoßen, bei dem deutsche Panzer ein Turm-MG besitzen. Was ich aber nicht 100%ig verstehe ist, warum sie dann überhaupt eine Halterung dafür hatten?
Vulkan lebt.

Benutzeravatar
Eversor
Administrator
Beiträge: 3476
Registriert: So 8. Dez 2013, 18:00
Wohnort: Kassel

Re: Historische Bilder

Beitrag von Eversor » Mi 10. Sep 2014, 11:14

Die MG-Halterungen gab es, um sich gegen Flieger verteidigen zu können. Nur hatte man im frühen Krieg sowieso die Lufthoheit und im späten Krieg brauchte man die MGs an anderer Stelle. Ganz abgesehen davon wollte kein Panzerkommandant bei Feindkontakt halb aus dem Turm hängen müssen, um ein MG abzufeuern - somit wurden die MGs, wenn sie vorhanden waren, sowieso kaum genutzt.

Übrigens waren da die Deutschen nicht alleine. Die Briten verzichteten auch bewusst auf die Turmluk-MGs. Eigentlich wurden sie nur von den Amis noch regelmäßig genutzt. Aber die haben sowieso hohe Kadenz mit Zielgenauigkeit gleichgesetzt und es ist ein Wunder, dass sie keine 75mm Schnellfeuerpanzerkanone für den Sherman hatten.^^
Ich kann als Tabletop-Spieler einfach nicht monogame leben …

Benutzeravatar
Terrorbär
Beiträge: 1796
Registriert: So 15. Dez 2013, 01:38

Re: Historische Bilder

Beitrag von Terrorbär » Mi 10. Sep 2014, 11:18

Also ich weis das der Panther G und der Tiger 1 in der späten Ausführung eine neue Luke mit Lafettenring für ein FlakMG erhielten (früher nicht nötig durch die Lufthoheit der LW, später durch die Alliierte Luftmacht sehrwohl) bei den anderen Kampfpanzern wurde dies nicht mehr aufgerüstet. Problem ist halt das solche Waffen immer recht schnell demontiert wurden um improvisierte Stellungen und Hinterhalte der Infantrie zu Unterstützen... daher wird die Anzahl der Fahrzeuge mit auflafettierten MGs nie sonderlich hoch gewesen sein. Sehrwohl wird es aber welche gegeben haben...

MfG Terrorbär
"You are my unbroken blades. You are the Death Guard." Mortarion "The Reaper"

Benutzeravatar
Terrorbär
Beiträge: 1796
Registriert: So 15. Dez 2013, 01:38

Re: Historische Bilder

Beitrag von Terrorbär » Mi 10. Sep 2014, 11:24

Haha.... zwei dumme ein Post... :)

Du meinst sicherlich das es ein Wunder ist das sie nicht auf die idee für eine Schnellfeuer 75mm Geschütz gekommen sind. :)

Jap aber stimmt hab auch vor kurzem erst gelesen das die Briten alle Cal.30 und Cal.50 LafettenMg s bei Lieferung der Fahrzeuge aus den USA abgebaut haben um sie irgendwo anders einzusetzen... z.b auf Schiffen zur Flugabwehr oder in Befestigtenstellungen.

MfG Terrorbär
"You are my unbroken blades. You are the Death Guard." Mortarion "The Reaper"

Kriegsschmied
Beiträge: 273
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 11:27

Re: Historische Bilder

Beitrag von Kriegsschmied » Do 11. Sep 2014, 20:22

Das Flak-MG ist immer da, du siehst es nur nicht.

Für die Flak-Funktion wurde nämlich immer eins der beiden anderen 34er-MG's (Turm, Hülle) nach draußen geholt. Innen hatte es den Vorteil, dass man es auch benutzen konnte, wenn man unter Beschuss geriet. Wäre blöd wenn man im Notfall lange abmontieren muss wenn der Ärger losgeht.

Benutzeravatar
Eversor
Administrator
Beiträge: 3476
Registriert: So 8. Dez 2013, 18:00
Wohnort: Kassel

Re: Historische Bilder

Beitrag von Eversor » Do 11. Sep 2014, 22:51

Und wieder etwas gelernt...
Ich kann als Tabletop-Spieler einfach nicht monogame leben …

Antworten