News rund um Tabletop

Kriegsschmied
Beiträge: 223
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 11:27

News rund um Tabletop

Beitrag von Kriegsschmied » Mo 13. Jan 2014, 01:23

Da ich nicht wusste wohin mit dem folgenden Artikel, und wir so ein ähnliches Thema früher auch hatten, habe ich beschlossen ein neues Thema rund um Tabletop allgemein zu eröffnen.




Erinnert sich noch jemand an den Kickstarter Golem Arcana?
http://www.kickstarter.com/projects/161 ... lem-arcana
http://golemarcana.com/game/
Kurz zusammengefasst: Es ging um das Finanzieren eines neuen Tabletop Spiels, bei dem die Arbeit des Regelbuchs vom Tablet übernommen wird und man mit einem Stift ähnlichen Scanner zwischen Miniaturen und Tablet kommuniziert.

Vor einiger Zeit bin ich beim Spiegel über einen interessanten Artikel gestolpert, und vorhin habe ich den Link in meinen Notizen wieder entdeckt. Es handelt sich um ein Interview mit Jordan Weisman, der u.a. Battletech und Shadowrun mitentwickelt hat. In dem Interview geht es darum wieso er sich für den Schritt hin zu Tablet-Tabletops entscheiden hat und wie er die Zukunft der Tabletop Spiele sieht.
http://www.spiegel.de/netzwelt/games/sh ... 30907.html
Interessant sind auch die Vergleiche mit Computerspielen.

Ist zwar nur ein kurzes Interview, dürfte hier aber sicherlich einige Leute interessieren.

Benutzeravatar
Eversor
Administrator
Beiträge: 2465
Registriert: So 8. Dez 2013, 18:00
Wohnort: Kassel

Re: News rund um Tabletop

Beitrag von Eversor » Mo 13. Jan 2014, 11:38

Danke für den interessanten Artikel. Ich habe das Thema gleich mal gepinnt.

Eines finde ich interessant. Weisman verweist ganz zu Recht darauf, dass Computerspielen viel von der sozialen Komponente fehlt. Da stimme ich mit ihm überein. Gleichzeitig sagt er aber auch, dass man mit seinem neuen "Golem" gleich loslegen könne und keine Regeldikussionen brauche. Aber gerade das Auseinandersetzen mit Regeln gehört für mich zur wichtigen sozialen Komponente des Hobbys. Es darf halt keine Überhand nehmen.
Ich kann als Tabletop-Spieler einfach nicht monogame leben …

Tabletopclub Kassel

Benutzeravatar
Eversor
Administrator
Beiträge: 2465
Registriert: So 8. Dez 2013, 18:00
Wohnort: Kassel

Re: News rund um Tabletop

Beitrag von Eversor » Mo 13. Jan 2014, 18:00

Ein paar alte und neue Gerüchte rund um GW machen die Runde:
Ab dem neuen finanziellen Jahr (März) wird es für GW einige Änderungen geben
- komplett neue Websiteinklusive, neuen online Shop
- HDR und Hobbit gehen komplett zu Forge World
- Forge World wird eigene Codexe rausbringen
- Es wird über die GW Website und in GW Läden Forge World zu bestellen geben
- ca. 50% des bestehenden Sortiments wird aus der Produktion genommen
- kein Finecast mehr
- waldelfen, Bretonen, Hexenjäger, Tiermenschen, Khemrie, Soritas wird es nicht mehr geben!
- ca 1/3 alles Kunststoff Boxen wird es nur noch zu bestellen geben
Quelle: http://www.tabletop-thüringen.de/index. ... &start=264

Und nach Gerüchten fon Faeit 212 soll es auch keine neuen Supplements mehr geben, da die Verkaufszahlen zu schlecht waren.
Ich kann als Tabletop-Spieler einfach nicht monogame leben …

Tabletopclub Kassel

Benutzeravatar
Terrorbär
Beiträge: 1502
Registriert: So 15. Dez 2013, 01:38

Re: News rund um Tabletop

Beitrag von Terrorbär » Mo 13. Jan 2014, 18:42

Ok... wenn sich die 50% weniger Sortiment auf die Forgeworld sachen beziehen und meine Elysianer aus dem Programm fliegen war es das mit 40k für mich endgültig. Dann beglücke ich jemanden bei ebay oder so damit...

Was die Fraktionen von GW angeht ... so erinnert mich das an den Big Mac... so oft wie McDoof den aus dem Programm genommen hat nur um ihn später wieder jubelnd einzuführen... denke ich kann das auch hier passieren.

Einzig gute news sofern an den Gerüchten hier überhaupt was dran ist, ist das Gerücht das Failcast verschwindet.... aber ganz ehrlich sollte alles so kommen wie es hier steht... dann bekomme ich immer mehr das Gefühl das GW den Bach runtergeht bzw. zur Ausbeutung den Bach runter geschubst wird.

MfG Terrorbär
"You are my unbroken blades. You are the Death Guard." Mortarion "The Reaper"

Kriegsschmied
Beiträge: 223
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 11:27

Re: News rund um Tabletop

Beitrag von Kriegsschmied » Mo 13. Jan 2014, 22:07

Ich vermute mal dass sich die 50% Reduktion nicht auf FW auswirkt, kannst also mit deinen Elysianern weiter machen Bärchen.

Der Grund warum ich so denke ist, dass vor kurzem auf Faeit stand, dass Fantasy nur noch etwa 20% von GW seinem totalen Geschäft ausmacht. Daher sollen bei Fantasy die unrentabelsten Völker eingestellt werden. Bretonen und Waldelfen wurden dort auch schon in diesem Zusammenhang genannt. Bei den Bretonen fehlen jetzt schon einige Sachen im Onlineshop, die Seltenen Einheiten sind schon komplett verschwunden. Daher wird die 50% Axt wohl zuerst und am meisten bei Fantasy wüten.

Ein aufgeben von Hexenjägern und Soritas erscheint mir logisch, da es sich hierbei um Zinn/Finecast Armeen handelt, und sich die Umstellung aller Bausätze auf Plastik vermutlich nicht lohnt.

Ich kann zwar einerseits nachvollziehen, dass GW die am schlechtesten laufenden Produkte aus dem Programm nehmen will um sich zu entlasten, aber gleich ganze Völker entfernen? Und vor allem bei Fantasy gleich so stark zuschlagen? Ich vermute dies dürfte eher zur Folge haben, dass sich noch mehr Spieler von Fantasy abwenden und als Folge davon Community und vor allem die Turnierszene einschlafen.

Benutzeravatar
Thingol
Beiträge: 486
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 21:41

Re: News rund um Tabletop

Beitrag von Thingol » Di 14. Jan 2014, 07:05

Für mich klingt das auch nach Hiobsbotschaft. 50 % aus der Produktion nehmen, ist definitiv kein gutes Zeichen. Ich will hoffen, daß an den Gerüchten nicht viel dran ist. Und vorallendingen, daß sich das nicht negativ auf Forgeworld auswirkt. Denn bisher hat Forgeworld einfach was Eigenes, die Modelle sind einfach nicht Standard, was beim Aussehen anfängt und beim Zusammenbauen aufhört.

Ich stimme Terrorbär zu, das einzig Gute wäre, wenn Failcast verschwindet. Der Quark hält mich nämlich vom Kauf bestimmter Charaktermodelle ab.

Aber zu so drastischen Änderungen müßte es eine offizielle Ankündigung geben, sonst geht der Laden wirklich den Bach runter.

Grüße
Thingol
Weisheit kann nur mit Weisheit gewonnen und nur durch Torheit nichtig werden.

Benutzeravatar
Eversor
Administrator
Beiträge: 2465
Registriert: So 8. Dez 2013, 18:00
Wohnort: Kassel

Re: News rund um Tabletop

Beitrag von Eversor » Di 14. Jan 2014, 11:35

Wenn man die ganzen FC-Sachen, den noch existenten Zinnkram und die "Doppelbelegungen" wie Rhino und Razorback zusammenrechnet und vom Sortiment abzieht, dann kommt man auf eine gehörige Menge. Vielleicht ist das ja gemeint.
Ich kann als Tabletop-Spieler einfach nicht monogame leben …

Tabletopclub Kassel

Kriegsschmied
Beiträge: 223
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 11:27

Re: News rund um Tabletop

Beitrag von Kriegsschmied » Do 16. Jan 2014, 20:38

GW hat seine Halbjahreszahlen veröffentlicht.

Half year turnover -12%, half year profits -30%.

Resultat: Aktienkurs stürzt um 24% ein.

Benutzeravatar
Eversor
Administrator
Beiträge: 2465
Registriert: So 8. Dez 2013, 18:00
Wohnort: Kassel

Re: News rund um Tabletop

Beitrag von Eversor » Do 16. Jan 2014, 22:54

Umsatz -12% und Gewinn -30%?!? :shock:
Okay, das klingt nicht gut.

Hier gibt es übrigens den Bericht.

PS: Hier ist übrigens der Aktienkurs des letzten Jahres, angegeben in Pence.
Bild

Anzumerken ist jedoch, dass es sich dabei keinesfalls um den tiefsten Stand der letzten drei Jahre handelt.
Ich kann als Tabletop-Spieler einfach nicht monogame leben …

Tabletopclub Kassel

Kriegsschmied
Beiträge: 223
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 11:27

Re: News rund um Tabletop

Beitrag von Kriegsschmied » Do 16. Jan 2014, 23:29

Irgendwie finde ich den Kommentar des Chefs verwirrend.
Our costs are well under control and margins remain strong. Cash management is good and our capital expenditure continues as planned. Following the implementation of the structural changes just announced we expect to benefit from the more focussed selling operation across all channels against the background of a materially lower cost base.
Gewinneinbruch von 30% = margins remain strong

Des weiteren frage ich mich welche "structural changes"/"focussed selling Operation" er meint, von denen die Firma profitieren soll. Die Neuorganisation der Vertriebswege, die weiter unten erwähnt wird? Das zusammenlegen von GW und FW in einem Shop? Eine Steigerung bei FW durch die weiteren Bezahlmöglichkeiten im GW Onlineshop und im Laden kann ich mir zwar vorstellen, aber ich wage es zu bezweifeln dass dies den deutlichen Einbruch beim Umsatz wieder ausbügelt.

Antworten