Liebe Vereinsmitglieder, liebe Interessenten,

ab sofort gelten die Regeln für 2G-Veranstaltungen für die Vereinsräume der Strategiespielefreunde Bad Emstal e. V.. Mehr dazu erfahrt ihr hier. Weiterhin besteht wieder Maskenpflicht in allen Räumen des Vereins und es sind die Hygieneregeln einzuhalten.

Bitte bleibt gesund und passt auf euch auf!

- Euer Vorstand -

Infos zur Corona-Situation im Verein

det-70
Beiträge: 469
Registriert: Mo 16. Dez 2013, 14:33

Re: Infos zur Corona-Situation im Verein

Beitrag von det-70 » Di 22. Jun 2021, 17:45

Ups,
hatte es zum falschen Thema gepostet.
Also hier noch einmal:
Bevor es losgeht sollten wir einen Putztag einplanen. Es wird sich einiges an Staub (und schlimmeren) angesammelt haben.
det

Benutzeravatar
Eversor
Administrator
Beiträge: 3189
Registriert: So 8. Dez 2013, 18:00
Wohnort: Kassel

Re: Infos zur Corona-Situation im Verein – Wiederaufnahme

Beitrag von Eversor » Sa 17. Jul 2021, 10:53

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Interessenten,

ES GEHT WIEDER LOS!

Wir möchten den Vereinsbetrieb jetzt wieder aufnehmen. Nachdem wir vom Ordnungsamt endlich Rückantwort bezüglich der Voraussetzungen hatten, haben wir jetzt auch eine Vorgehensweise und einen Termin festlegen können. Die Wiedereröffnung erfolgt in zwei aufeinander folgenden Schritten:

1. Schritt: Reinigungsaktion
Wie det-70 ja bereits anmerkte, müssen wir dringend den Vereinsraum säubern. Die letzte Reinigungsaktion fand im Juni 2019 statt, danach folgten Spieltreffen für den Rest des Jahres sowie einige Spieltreffen im letzten Jahr. Aus diesem Grund haben wir für Samstag, den 24. Juli 2021 ab 11 Uhr eine Reinigungsaktion für den Vereinsraum angesetzt. Die Reinigungsaktion wird durchgeführt, wenn wir genug helfende Hände haben. Haben wir sie nicht, müssen wir einen neuen Termin finden.

2. Schritt: Wiederaufnahme des Spielbetriebs
Sobald die Reinigungsaktion abgeschlossen ist, wird der Spielbetrieb wieder aufgenommen, also am Samstag, den 24. Juli, wenn wir genug Helferinnen und Helfer haben. Aus diesem Grund haben wir für das Wochenende 24./25. Juli ein außerordentliches Spielwochenende angesetzt, das aber nur stattfindet, wenn der erste Schritt erfolgreich abgeschlossen wurde.

Schutzmaßnahmen
Der Vorstand hat sich auf die im Anhang befindlichen Schutzmaßnahmen geeinigt. Diese erfüllen die rechtlichen Mindestanforderungen und gehen in Teilen noch darüber hinaus. Dabei haben wir die Erfahrungen nach der Lockerung im letzten Sommer mit einbezogen. Damals wurden einige der Maßnahmen, etwa das Einhalten des Abstands, beim ersten Treffen nicht zufriedenstellend eingehalten – das geschah gewiss nicht absichtlich, aber es geschah. Erst beim zweiten Treffen wurden die Maßnahmen nach zusätzlicher Sensibilisierung gut eingehalten.
Wir haben im Vorstand deshalb entschieden, dass nach dem Eröffnungswochenende und dem ersten darauf folgenden Spielwochenende die Einhaltung der Maßnahmen durch den Vorstand evaluiert wird. Wenn die Maßnahmen eingehalten wurden und wenn es die Gesamtlage zulässt, beabsichtigen wir, weitere Lockerungen durchzuführen.
Uns geht es bei den Maßnahmen um den Schutz unserer Vereinsmitglieder und Gäste, wir bitten deshalb um euer Verständnis für alle Unannehmlichkeiten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich kann als Tabletop-Spieler einfach nicht monogame leben …

Tabletopclub Kassel

Benutzeravatar
Eversor
Administrator
Beiträge: 3189
Registriert: So 8. Dez 2013, 18:00
Wohnort: Kassel

Re: Infos zur Corona-Situation im Verein – Wiederaufnahme

Beitrag von Eversor » Mi 11. Aug 2021, 09:19

Ich möchte schon einmal eine Vorwarnung geben. Die Ministerpräsidentenkonferenz hat beschlossen, dass ab dem 23. August für Teilnehmer an Veranstaltungen die Pflicht für einen Negativnachweis gibt. Da alle Aktivitäten im Verein als Veranstaltungen gelten, wird das auch uns betreffen. Sobald wir wissen, die die konkreten Vorgaben in Hessen aussehen werden, wird der Vorstand über ihre Umsetzung beraten und euch informieren.

Nachtrag: Ich habe gerade gesehen, dass in Hessen die bereits ab dem 20. August neue Regeln gelten werden, die kommende Woche von der Landesregierung beschlossen werden sollen.
Ich kann als Tabletop-Spieler einfach nicht monogame leben …

Tabletopclub Kassel

Benutzeravatar
Eversor
Administrator
Beiträge: 3189
Registriert: So 8. Dez 2013, 18:00
Wohnort: Kassel

Re: Infos zur Corona-Situation im Verein – Wiederaufnahme

Beitrag von Eversor » Do 19. Aug 2021, 20:47

Die Realität hat uns eingeholt. Nachdem wir uns erst darüber gefreut hatten, dass wir keine Maßnahmen verschärfen müssen, haben jetzt die Inzidenzzahlen dafür gesorgt. Deswegen gilt ab Samstag, den 21. August 2021 für alle Besucher des Vereinsraums die Pflicht, einen Negativnachweis mitzuführen. Mehr Infos dazu findet ihr hier.

Leider bedeuten die Verschärfungen auch, dass wir uns erst gar keine Gedanken über die Lockerung der Maskenpflicht machen müssen.

Um etwas Positives zu sagen, die aktuellen Regelungen machen eine vollständige Schließung unwahrscheinlicher, als es noch vor ein paar Monaten der Fall gewesen wäre.
Ich kann als Tabletop-Spieler einfach nicht monogame leben …

Tabletopclub Kassel

Benutzeravatar
Eversor
Administrator
Beiträge: 3189
Registriert: So 8. Dez 2013, 18:00
Wohnort: Kassel

Re: Infos zur Corona-Situation im Verein – Wiederaufnahme

Beitrag von Eversor » Mi 15. Sep 2021, 19:56

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Interessenten,

wir haben vom Vorstand aus gute und schlechte Nachrichten zu unseren Corona-Maßnahmen. Grund dafür ist die ab morgen (Donnerstag, der 16.09.2021) geltende Verordnung für das Land Hessen.

Zuerst einmal die schlechten Nachrichten. Wir hatten letzte Woche die Corona-Ampel vorgestellt, die auf dem hessischen Eskalationskonzept fußt. Durch die vollständige Umstellung der Grundlagen für Maßnahmen in der neuen Verordnung ist unser vereinsinternes Konzept so nicht mehr anwendbar die vier Eskalationsstufen durch die Maßnahmen und zwei Stufen der Verschärfung ersetzt wurden. Aus diesem Grund hat der Vorstand entschieden, die Corona-Ampel des Vereins in der vorgestellten Form abzuschaffen.

Jetzt aber zu den guten Nachrichten. Die neue Verordnung sieht für Veranstaltungen keine Datenerfassung zur Kontaktverfolgung mehr vor, sodass sie ab morgen auch nicht mehr durchgeführt wird. Die zweite gute Nachricht ist, dass die in unserer Corona-Ampel vorgesehen „Sitzveranstaltungen“ bei niedrigen Eskalationsstufen auch so kommen werden. Wir arbeiten im Vorstand schon an einem neuen Konzept, wir müssen jedoch erst einen vollständigen Überblick erhalten. Da aber die Eskalatiosstufe des Landkreisen nach der gerade noch gültigen Regelung zur Zeit zu hoch ist, um irgendwelche der geplanten Lockerungen im Verein umzusetzen, ist die einzige negative Auswirkung zur Zeit, dass sich der Vorstand etwas Neues überlegen muss. ;)

Für alle, die es interessiert, hier ist noch einmal ein Abriss, was sich ab morgen an den Grundlagen ändert:
:
Bisher wurden die Maßnahmen für jeden Landkreis bzw. jede kreisfreie Stadt anhand des dortigen Inzidenzwerts, also die Anzahl der Erkrankten pro 100.000 Einwohner, bestimmt. Im neuen System wird die Hospitalisierungsinzidenz (Erkrankte, die im Krankenhaus behandelt werden, pro 100.000 Einwohner) bzw. intensivmedizinische Hospitalisierung (Erkrankte, die auf der Intensivstation behandelt werden, als absolute Zahl) herangezogen. Weiterhin gilt die Verhängung von Maßnahmen jetzt landesweit, nicht mehr für jeden Kreis einzeln. Wenn also die Situation in Frankfurt und Offenbach sich verschlechtert, dann kann das auch dazu führen, dass bei uns die Maßnahmen verschärft werden.
An den aktuellen Grundmaßnahmen hat sich für Veranstaltungen, deren Regeln für uns gelten, erst einmal wenig geändert, abgesehen davon, dass die Datenerfassung wegfällt, dass ab sofort nicht nur die Besucher von Veranstaltungen einen 3G-Nachweis (geimpft, genesen oder getestet) haben müssen, sondern auch alle, die auf der Veranstaltung arbeiten, und dass es möglich ist, 2G-Veranstaltungen (also nur für Geimpfte und Genesene) anzubieten, bei denen die Abstands- und Maskenpflicht entfällt. Die Datenerfassung haben wir, wie oben zu lesen ist, ja bereits abgeschafft, die 3G-Pflicht besteht bei uns für alle, die in den Vereinsraum wollen, und was 2G angeht, da ist der Vorstand der Ansicht, dass darüber nur die Vollversammlung entscheiden kann, solange sie optional ist.

Sobald es in Hessen wegen Covid mehr als 8 Hospitalisierte pro 100.000 Einwohner gibt oder sobald mehr als 200 Personen intensivmedizinisch betreut werden müssen, werden Verschärfungen eingeführt. Über 15 Hospitalisierten pro 100.000 Einwohner oder 400 intensivmedizinischen Fällen aufgrund von Covid folgt dann die zweite Verschärfung. Die Maßnahmen hierfür wurden noch nicht beschlossen, aber es wurde für die erste Verschärfung in Aussicht gestellt, dass die 3G-Pflicht ausgeweitet wird und dass nur noch PCR-Tests gelten, während 2G-Pflicht eine Maßnahme für die zweite Verschärfungsstufe sein könnte.
Um mal einen Eindruck zu vermitteln, gestern hatten wir in Hessen eine Hospitalisierungsinzidenz von 2,51 (noch ein Stück von der ersten Verschärfung entfernt) und auf den Intensivstationen befanden sich 146 Personen, davon 10 Verdachtsfälle (schon deutlich näher an Verschärfungen).
Ich kann als Tabletop-Spieler einfach nicht monogame leben …

Tabletopclub Kassel

Benutzeravatar
Lord-O
Beiträge: 424
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 11:14

Re: Infos zur Corona-Situation im Verein – Wiederaufnahme

Beitrag von Lord-O » Do 16. Sep 2021, 19:43

Vielen Dank, dass ihr euch um den ganzen Kram bemüht und das regelt.

Grüße
Matthias

Benutzeravatar
Eversor
Administrator
Beiträge: 3189
Registriert: So 8. Dez 2013, 18:00
Wohnort: Kassel

Re: Infos zur Corona-Situation im Verein – Wiederaufnahme

Beitrag von Eversor » Fr 17. Sep 2021, 09:24

Wir würden ja gerne darauf verzichten, aber da wir nicht darauf verzichten wollen, mit euch zu spielen, quatschen, basteln und malen, und weil wir uns alle freiwillig* haben wählen lassen, kümmern wir uns eben darum.

*Weniger als ein halbes Dutzend Vorstandsmitglieder musste bei der Wahl durch eine auf sie gerichtete Schrotflinte von der Kandidatur überzeugt werden. :lol:
Ich kann als Tabletop-Spieler einfach nicht monogame leben …

Tabletopclub Kassel

lockeloeckchen
Beiträge: 1080
Registriert: Mo 16. Dez 2013, 11:33

Re: Infos zur Corona-Situation im Verein – Wiederaufnahme

Beitrag von lockeloeckchen » Fr 17. Sep 2021, 10:35

Eversor hat geschrieben:
Fr 17. Sep 2021, 09:24
*Weniger als ein halbes Dutzend Vorstandsmitglieder musste bei der Wahl durch eine auf sie gerichtete Schrotflinte von der Kandidatur überzeugt werden. :lol:
Danke für die Erinnerung, warum ich eigentlich nochmal den Bolter in Orginalgröße drucken wollte
__________________

Von mir auch ein ganz dickes Dankeschön :rose:
Vulkan lebt.

Benutzeravatar
Eversor
Administrator
Beiträge: 3189
Registriert: So 8. Dez 2013, 18:00
Wohnort: Kassel

Re: Infos zur Corona-Situation im Verein

Beitrag von Eversor » Fr 1. Okt 2021, 16:02

Es gibt Neuerungen.
Der Vorstand hat heute beschlossen, dass es ab sofort im Vereinsraum sogenannte Sitzveranstaltungen geben kann, bei denen die Maskenpflicht am Sitzplatz aufgehoben ist. Voraussetzung ist natürlich wie immer, dass keine rechtlichen Regelungen kommen, die es uns verbieten.

Was sind Sitzveranstaltungen?
Sitzveranstaltungen sind Veranstaltungen, bei denen die Aktivitäten überwiegend im Sitzen durchgeführt werden. Dazu zählen unter anderem Vollversammlungen, Mal- und Bastelveranstaltungen, Rollenspielrunden oder Brettspieltreffen. Tabletop zählt explizit nicht dazu, da dabei regelmäßig zum Bewegen von Miniaturen, Prüfen von Sichtlinien, Ausführen von Abweichungswürfen und so weiter aufgestanden und rumgelaufen wird.

Wo ist die Maskenpflicht aufgehoben?
Wie oben bereits geschrieben, gilt die Maskenpflicht nicht am Sitzplatz. Sobald man aufstehen will, ist vorher die Maske wieder aufzusetzen. Denkt daran, die anderen Maßnahmen wie Händewaschen, Abstand oder regelmäßiges Lüften auch zu beachten, diese Regeln gelten nämlich weiter und ihre Einhaltung ist wichtig dafür, dass wir die Maskenpflicht in begrenztem Maß aussetzen können.

Wo im Vereinsraum kann ich eine maskenfreie Sitzveranstaltung abhalten und können parallel auch Aktivitäten mit Maskenpflicht stattfinden?
Theoretisch überall, solange die Abstandsregeln eingehalten werden können. Wir bitten aber darum, möglichst den hinteren Raum zu verwenden, wenn die Temperaturen und die benötigten Voraussetzungen das zulassen, weil es dann möglich ist, im vorderen Bereich Aktivitäten mit Maskenpflicht durchzuführen. Wir haben den hinteren Raum für maskenfreie Aktivitäten vorgesehen, weil es sinnvoller ist, dass Teilnehmer von maskenfreien Aktionen durch den Maskenbereich laufen als umgekehrt. Auf jeden Fall müssen Aktivitäten mit und ohne Masken räumlich getrennt sein.

Kann ich einfach so eine Sitzveranstaltung ohne Masken durchführen?
Nein. Im internen Bereich des Forums wird im Lauf des Wochenendes dazu ein Thema eröffnet, in dem geschrieben steht, wie ihr sie anmelden könnt. Vorab dazu soviel: solche Veranstaltungen müssen im kommenden Thema mindestens 72 Stunden im Voraus angemeldet werden.
Wir müssen leider diesen Vorlauf verlangen, damit sich alle Vereinsmitglieder darauf einstellen können, dass zumindest ein Teil des Raums für Sitzveranstaltungen ohne Maske blockiert ist. Wir wollen ja nicht, dass die Rollenspieler mit Maske spielen müssen, weil Tabletopper überall am Zocken sind, oder dass die Tabletopper abziehen müssen, weil die Rollenspielrunde aufgrund des kalten Wetters den bespielbaren vorderen Raum belegt.
Hinzu kommt, dass die Veranstaltung "genehmigt" werden muss – letztendlich heißt das nur, dass der Vorstand bei begründeten Einwänden sagen kann, dass eine solche Veranstaltung nicht durchgeführt werden kann. Gründe dafür können etwa andere Veranstaltungen oder Aktionen sein oder dass sich der Verantwortliche der beantragten Veranstaltung oder die zu erwartenden Teilnehmer als zutiefst unzuverlässig bei der Einhaltung der sonstigen Covid-Maßnahmen gezeigt haben (keine Angst, bisher gab es da keinerlei Anzeichen seitens der Vereinsmitglieder, dass wir uns darauf berufen müssen).

Wie sieht es mit Spielwochenenden aus?
Spielwochenenden sind explizit davon ausgenommen.

Gibt es bereits Sitzveranstaltungen ohne Maskenpflicht am Platz?
Ja, wir haben im Vorstand bereits zwei Veranstaltungen beschlossen, bei denen die Maskenpflicht am Sitzplatz aufgehoben ist:
  1. Für die Herbstmalwoche ist die Maskenpflicht am Sitzplatz aufgehoben.
  2. Für die Jahreshauptversammlung ist die Maskenpflicht am Sitzplatz aufgehoben.
Wenn ihr Fragen dazu habt, stellt sie gerne. Das Thema, in dem ihr eure Sitzveranstaltungen anmelden könnt, findet ihr hier.
Ich kann als Tabletop-Spieler einfach nicht monogame leben …

Tabletopclub Kassel

Benutzeravatar
Eversor
Administrator
Beiträge: 3189
Registriert: So 8. Dez 2013, 18:00
Wohnort: Kassel

Re: Infos zur Corona-Situation im Verein

Beitrag von Eversor » Mi 3. Nov 2021, 11:46

2-G-Regelung auf Veranstaltungen der Strategiespielefreunde
Ab Dezember 2021 gelten die Regelungen des Landes Hessen für 2-G-Veranstaltungen für alle Vereinsveranstaltungen. Das bedeutet:
  • Nur Personen mit gültigem Impf- oder Genesenennachweis haben Zutritt zu Vereinsveranstaltungen.
  • Ausnahme dazu bilden Kinder unter 12 Jahren, die mit einem gültigen Testnachweis Zutritt erhalten (Kinder unter 6 Jahren dürfen ohne Test teilnehmen).
  • Die Maskenpflicht ist aufgehoben.
  • Die Anzahl der Teilnehmer ist nicht mehr beschränkt.
  • Die verpflichtenden Hygieneregelungen (Abstand, Hände desinfizieren etc.) sind aufgehoben – dadurch sind auch Teamspiele usw. wieder möglich.
  • Die Regelungen betreffen leider nicht die Küche, da die hessische Verordnung diese Hygienemaßnahmen nicht berührt. Ihr müsst euch also weiterhin eigenes Geschirr und eigene Töpfe mitbringen, wenn ihr die Küche nutzen wollt.
Auch wenn die Hygienemaßnahmen aufgehoben sind, bitten wir dennoch darum, euch weiter daran zu halten. Nur, weil mir die Hygieneregeln nicht mehr verbieten, mit euch zu kuscheln, heißt das noch lange nicht, dass wir das auch machen wollen oder sollten.

Mitglieder haben die Möglichkeit, Veranstaltungen nach 3-G-Regeln durchzuführen. Dazu ist ein Antrag beim Vorstand zu stellen, mindestens 72 Stunden vor Beginn der Veranstaltung. In dem Fall gelten die 3-G-Regelungen des Landes Hessen inklusive aller Masken- und Hygieneregelungen und Begrenzung der Teilnehmerzahl.
Ich kann als Tabletop-Spieler einfach nicht monogame leben …

Tabletopclub Kassel

Antworten