Liebe Vereinsmitglieder, liebe Interessenten,

die Lockerungen der Regeln zum Schutz vor Corona ermöglichen es den Strategiespielefreunden Bad Emstal e. V., den Spielbetrieb mit Einschränkungen wieder aufzunehmen. Lest dazu bitte die Stellungnahme des Vorstands.

- Euer Vorstand -

Corona-Maßnahmen bei Vereinsaktivitäten

Antworten
Benutzeravatar
Eversor
Administrator
Beiträge: 2886
Registriert: So 8. Dez 2013, 18:00
Wohnort: Kassel

Corona-Maßnahmen bei Vereinsaktivitäten

Beitrag von Eversor » So 7. Jun 2020, 20:43

Liebe Mitglieder, liebe Interessenten,

aufgrund der gelockerten Vorgaben hinsichtlich der Corona-Schutzverordnungen sieht sich der Vorstand der Strategiespielefreunde Bad Emstal e. V. nach Rücksprache mit dem Ordnungsamt in der Lage, den Vereinsbetrieb in eingeschränktem Maße wieder aufzunehmen. Als erste Veranstaltung wird unser Juni-Spielwochenende am vorgesehenen Termin, dem 13. und 14. Juni 2020, stattfinden.

Wir müssen uns an die Verordnungen des Landes Hessen halten, um das Risiko zu minimieren. Deshalb gelten für Veranstaltungen bis auf Weiteres innerhalb der Vereinsräume grundsätzliche Regeln, die ihr im Anhang findet. Diese Regeln gelten, bis der Vorstand Änderungen beschließt. Zusätzlich kann der Vorstand für bestimmte Veranstaltungen zusätzliche Regelungen beschließen, um den Vereinsmitgliedern ein möglichst breites Spektrum an Aktivitäten zu bieten.

Zum jetzigen Zeitpunkt (07. Juni 2020) gelten folgende zusätzliche Regelungen:

Spielwochenenden
Wir haben leider nur die Fläche, um 14 Personen Zutritt zu den Vereinsräumen zu gestatten. Aus diesem Grund steht die Teilnahme an Spielwochenenden grundsätzlich nur Vereinsmitgliedern der Strategiespielefreunde Bad Emstal e. V. offen. Sollte sich im Verlauf eines Veranstaltungstags abzeichnen, dass aufgrund der Teilnehmerzahlen noch Kapazitäten zur Verfügung stehen, kann der Ordnungsdienst bzw. der Vorstand auch Fördermitgliedern und Gästen den Zutritt gestatten.
Zusätzlich gelten für Spielaktivitäten folgende Vorgaben:
  • Tabletop: Zur Gewährleistung des Sicherheitsabstands dürfen ausschließlich die ausgezeichneten Tische verwendet werden. Weiterhin ist nach dem Spiel bzw. am Ende des Spieltags unverzüglich das persönliche Spielmaterial wegzuräumen. Gelände darf stehen gelassen werden, wenn andere Teilnehmer der Veranstaltung bekundet haben, unmittelbar im Anschluss an ein Spiel dieses Gelände erneut zu verwenden.
  • Rollenspiele: Es darf zeitgleich maximal 1 Rollenspielrunde von bis zu 5 Teilnehmern stattfinden. Dafür ist der hintere Raum zu verwenden.
  • Brett- und Kartenspiele: Für Brett- und Kartenspiele von bis zu 4 Personen sind die ausgewiesenen Tabletop-Tische zu verwenden. Dabei ist der Mindestabstand zwischen den Spielern zu beachten und die Spieler haben zu sitzen.
  • Malen und Basteln: Bis zu 2 Personen dürfen unter Wahrung des Mindestabstands am Mal- und Basteltisch malen und basteln. Nach Beendigung des Malens und Bastelns beziehungsweise am Ende des Spieltags sind alle Materialien wegzuräumen.
Sonstige Veranstaltungen und Nutzung des Vereinsraums
Nach Rücksprache mit dem Vorstand können sonstige Veranstaltungen sowie Nutzungen des Vereinsraums genehmigt werden. Für jede dieser Veranstaltungen muss dem Vorstand mindestens ein Verantwortlicher mitgeteilt werden, der Vereinsmitglied ist und der die Einhaltung der allgemeinen Corona-Maßnahmen (siehe Anhang) überwacht. Der Verantwortliche trägt die gesamte Zeit der Veranstaltung über die Verantwortung. Die Verantwortung kann während der Veranstaltung ausschließlich an anwesende Vorstandsmitglieder delegiert werden.
Sonstige Veranstaltungen können nach Absprache mit dem Vorstand auch für Fördermitglieder und Gäste geöffnet werden.
Nach Beendigung der Veranstaltung sind alle persönlichen und Vereinsmaterialien wegzuräumen.

Jahreshauptversammlung
Der Vorstand ist sich bewusst, dass die satzungsmäßig geforderte Jahreshauptversammlung für das Jahr 2020 überfällig ist. Aufgrund der Forderung eines Mindestabstands von 1,5 m und der maximalen Anzahl von Teilnehmern an Veranstaltungen basierend auf der Raumgröße, seht sich der Vorstand zur Zeit nicht in der Lage, ein Konzept zu entwickeln, um gleichzeitig den Vorgaben gerecht zu werden und allen teilnahmeberechtigten Personen die Teilnahme zu ermöglichen. Die Jahreshauptversammlung wird durchgeführt, sobald der Vorstand dafür eine Möglichkeit gefunden hat.

Wenn ihr Fragen oder Anregungen habt, steht euch der Vorstand gerne zur Verfügung.

Bleibt gesund und sicher!

– Euer Vorstand –
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich kann als Tabletop-Spieler einfach nicht monogame leben …

Tabletopclub Kassel

Benutzeravatar
Terrorbär
Beiträge: 1634
Registriert: So 15. Dez 2013, 01:38

Re: Wiederaufnahme der Vereinsaktivitäten

Beitrag von Terrorbär » Do 11. Jun 2020, 13:18

Liebe Mitglieder...

Der liebe Schlumpf und meine Wenigkeit wollen morgen am Fr. den 12.Juni 2020 den Vereinsraum für das SpieleWE vorbereiten. Hierfür benötigen wir ein wenig Hilfe für die Umräumarbeiten. Wenn also jemand Zeit hat ist er gern eingeladen uns zu Unterstützen damit wir am Wochenende ein entspanntes Spieletreffen abhalten können.

Dafür würden wir uns morgen um 15Uhr am Vereinsraum treffen.


Euer Vorstand
MfG Terrorbär
"You are my unbroken blades. You are the Death Guard." Mortarion "The Reaper"

det-70
Beiträge: 438
Registriert: Mo 16. Dez 2013, 14:33

Re: Wiederaufnahme der Vereinsaktivitäten

Beitrag von det-70 » Do 11. Jun 2020, 18:56

Kann erst ab 17:00 Uhr. Schaue dann rein.
det

lockeloeckchen
Beiträge: 943
Registriert: Mo 16. Dez 2013, 11:33

Re: Wiederaufnahme der Vereinsaktivitäten

Beitrag von lockeloeckchen » Fr 12. Jun 2020, 13:26

Der Biotitan hat mich niedergehalten und ich schaffe als den Marktwert nicht. Bin daher raus.
Vulkan lebt.

Benutzeravatar
Eversor
Administrator
Beiträge: 2886
Registriert: So 8. Dez 2013, 18:00
Wohnort: Kassel

Re: Wiederaufnahme der Vereinsaktivitäten

Beitrag von Eversor » Mo 22. Jun 2020, 11:45

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Interessenten,

wie angekündigt hat der Vorstand die auf unserem letzten Spielwochenende getroffenen Maßnahmen evaluiert. Wir sind dabei zu dem Entschluss gekommen, dass wir die bisherigen Maßnahmen beibehalten werden (siehe Anhang des Eröffnungsbeitrags in diesem Thema). Zusätzlich gibt es noch einige zusätzliche Maßnahmen, die wir aufgrund der Erfahrungen des letzten Spielwochenendes ergreifen müssen.

Bevor wir auf die neuen Maßnahmen eingehen, möchten wir noch ein paar Worte zu den bestehenden Maßnahmen verlieren.

Haltet bitte stets den Sicherheitsabstand von 1,5 Metern ein. Dieser Mindestabstand ist in den Verordnungen fest forgeschrieben und gilt grundsätzlich für alle Personen, die nicht einem Haushalt angehören, egal ob im Vereinsraum oder in der Öffentlichkeit, also auf dem gesamten Grundstück und (auch wenn dies den Verein nicht mehr direkt betrifft) darüber hinaus. Wir wissen, dass die Einhaltung nicht immer einfach ist, aber sie ist einer der Grundpfeiler der Infektionsprävention. Achtet also bitte darauf, dass ihr stets den Abstand einhaltet und bittet auch andere Personen auf unseren Veranstaltungen, auf den Abstand zu achten – natürlich immer freundlich!

Der Vorstand hält die Beibehaltung einer Bedeckungspflicht von Mund UND Nase in den Vereinsräumen zum jetzigen Zeitpunkt noch für notwendig. Zwar ist das Tragen in den Verordnungen nicht mehr explizit für Veranstaltungen vorgeschrieben, allerdings wird er in den Hygienemaßnahmen ausdrücklich empfohlen. Da wir bisher keine Alternativen dazu gefunden haben, müssen wir daher innerhalb der Vereinsräume weiterhin auf das korrekte Tragen bestehen. Denkt bitte für eure Gesundheit auch daran, eine Wechselmaske dabei zu haben und zu nutzen – für den Notfall haben wir auch ein kleines Kontingent Einmalmasken auf den Veranstaltungen.
Außerhalb der Vereinsräume gibt es auf dem Grundstück von Seiten des Vorstands keine Maskenpflicht.

Diese Maßnahmen gelten grundsätzlich für ALLE Veranstaltungen des Vereins, wobei eine Veranstaltung alles ist, bei dem sich zwei oder mehr Personen in den Vereinsräumen treffen, nicht nur angekündigte Veranstaltungen.

Auch die Begrenzung der Spielwochenenden auf Vereinsmitglieder müssen wir leider weiter beibehalten. Aufgrund der begrenzten Maximalzahl an Teilnehmern pro Quadratmeter, darf sich zur Zeit nicht einmal die Hälfte der Vereinsmitglieder gleichzeitig im Vereinsraum aufhalten. Wir können es unseren Vereinsmitgliedern gegenüber, die den Verein durch ihre monatlichen Beiträge am Leben erhalten, nicht verantworten, dass sie zugunsten von Nichtmitgliedern auf die Teilnahme an unseren Hauptveranstaltungen verzichten müssen.
Diese Regelung gilt explizit nur für die Spielwochenenden, nicht für sonstige Veranstaltungen wie Halbzeittreffen, Rollenspielrunden oder ähnliche Veranstaltungen (soweit die Organisatoren für diese nichts anderes festlegen).

Wie ihr beim letzten Spielwochenende mitbekommen haben könntet, haben wir spontan vor dem Vereinsraum einen Pavillon aufgebaut und mit einer Bierzeltgarnitur ausgestattet. Diesen werden wir, soweit es die Wetterlage zulässt, bei allen Spielwochenenden aufbauen. In Hinblick auf den Pavillon müssen wir jedoch noch einige Regeln festlegen:
  • Der Parkplatz vor dem Vereinsraum ist freizuhalten, damit wir den Pavillon dort aufbauen können.
  • Der Pavillon ist vor allem dazu gedacht, damit sich unsere Mitglieder dort zum Essen hinsetzen können, was aufgrund der Bedeckungspflicht zur Zeit im Vereinsraum nicht möglich ist. Wenn dort gerade nicht gegessen wird, kann man sich natürlich auch so hineinsetzen, aber das Essen hat Vorrang.
  • Auch innerhalb des Pavillons ist der Mindestabstand einzuhalten. Deswegen wird der Vorstand durch Aushang auf die maximale Personenanzahl hinweisen, die sich zeitgleich im Pavillon aufhalten darf, um das Abstandhalten zu erleichtern.
  • Bei Unwetter und Gewitter darf der Pavillon nicht genutzt werden!
Abschließend noch ein Wort zur Corona-Warn-App des Robert-Koch-Instituts. Die App ist aus Sicht des Vorstands ein Hilfsmittel, keine Maßnahme. Ihre Verwendung ist absolut freiwillig, daher wurde sie bei unseren Überlegungen ausgeklammert. Niemand, der sie nicht verwenden will oder kann, muss befürchten, deswegen benachteiligt zu werden.


Wir hoffen natürlich, dass wir die Maßnahmen in nicht allzu ferner Zukunft lockern können, allerdings nimmt zur Zeit die Anzahl der Infektionen wieder zu, was unserer Ansicht nach auch darauf zurückzuführen ist, dass Maßnahmen nicht ernst genug genommen werden. Aus diesem Grund bitten wir um euer Verständnis für die vom Vorstand beschlossenen Maßnahmen, wir möchten nämlich nicht, dass irgendwer erkrankt.

Bis dahin bleibt bitte gesund!

Euer Vorstand
Ich kann als Tabletop-Spieler einfach nicht monogame leben …

Tabletopclub Kassel

Benutzeravatar
Eversor
Administrator
Beiträge: 2886
Registriert: So 8. Dez 2013, 18:00
Wohnort: Kassel

Re: Corona-Maßnahmen bei Vereinsaktivitäten

Beitrag von Eversor » So 2. Aug 2020, 13:38

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Interessenten,

nach dem letzten Spielwochenende haben wir in Hinblick auf die Erfahrungen vom letzten Spielwochenende und die seit 1. August gültigen Verordnungen einige Änderungen bei den Corona-Maßnahmen bei Vereinsveranstaltungen vorgenommen:
  • Die Anzahl der Zulässigen Teilnehmer an Vereinsveranstaltungen wurde von 14 auf 16 erhöht. Theoretisch könnten wir noch deutlich stärker erhöhen, allerdings haben wir uns in Hinsicht auf die Abstandsregelung dagegen entschieden.
  • Die Maskenpflicht in den Räumlichkeiten ist vorerst aufgehoben. Sollten jedoch die anderen Maßnahmen, vor allem das Einhalten des Abstands nicht beachtet werden, wird die Maskenpflicht umgehen wieder in Kraft gesetzt! Selbiges gilt, wenn die regionale Situation dies notwendig macht.
  • Das durch die Maskenpflich begründete Verbot, in den Vereinsräumen zu essen und zu trinken, ist zusammen mit der Maskenpflicht aufgehoben. Weiterhin dürfen jedoch die Küchenutensilien des Vereins (also Herd, Töpfe, Geschirr, Gläser, Tassen, Kaffeemaschine etc.) nicht verwendet werden, da wir keine Reinigung nach notwenigen gastronomischen Standards gewährleiten können. Der Kühlschrank als reiner Aufbewahrungsort ist davon ausgenommen.
  • Der Vorstand darf Veranstaltungen mit mehr Teilnehmern genehmigen. Diese Veranstaltungen müssen im Sitzen stattfinden und den entsprechenden Vorgaben der hessischen Verordnungen folgen (beispielsweise muss es eine Platzzuteilung geben). Auf solchen Veranstaltungen besteht Maskenpflicht.
Alle anderen Regelungen (etwa Beschränkung auf Vereinsmitglieder an Spielwochenenden) bleiben nach wie vor in Kraft.

Der Vorstand wird die Situation genau im Auge behalten. Wenn sich die allgemeine Situation in der Region nicht verschärft und wenn sich alle Teilnehmer an den Veranstaltungen an die Maßnahmen halten, werden diese Maßnahmen so beibehalten. Sollten wir es jedoch als notwendig erachten oder sollten wir von den Verordnungen dazu verpflichtet werden, werden wir wieder zusätzliche Maßnahmen ergreifen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich kann als Tabletop-Spieler einfach nicht monogame leben …

Tabletopclub Kassel

Antworten