Mein letztes TT Spiel...

Benutzeravatar
Lord-O
Beiträge: 282
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 11:14

Re: Mein letztes TT Spiel...

Beitrag von Lord-O » So 30. Jun 2019, 11:13

Über Skalierung mache ich mir eigentlich keine Gedanken. Mir ist das relativ wurscht wieviel Männchen wieviel Männer im Realen darstellen.

Hauptsache die Einheitengröße ist spiel- und sammelbar.
Da muss ich sagen, ist KK hobbyfreundlicher als BP, da man nur 12 statt 24 Mann pro Einheit braucht.
Bei Kavallerie sogar nur 6.

Leider haben wir natürlich schon alles für BP basiert, daher sind unsere Einheiten 16 und Kavallerie 8 Mann groß.
Das ist aber auch völlig ok und spielt sich einwandfrei.

Wäre natürlich super, wenn sich über die kleinen Berichte ein Napo Funke entzündet... :D
Für Probespiele bitte ne PN an mich... ;)

Grüße
Matthias

Doc.S
Beiträge: 312
Registriert: Mo 16. Dez 2013, 17:56

Re: Mein letztes TT Spiel...

Beitrag von Doc.S » So 30. Jun 2019, 11:17

Ich werde mir bei gelegen heit das regelbuch mal zulegen

Benutzeravatar
Lord-O
Beiträge: 282
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 11:14

Re: Mein letztes TT Spiel...

Beitrag von Lord-O » Mi 17. Jul 2019, 12:28

Blöderweise die Bilder des letzten Legion Spiels schon gelöscht...
Schade um die epischen Momente zwischen Sabine und Bossk.

Also habe ich heute leider keine Bilder für euch...

Grüße
Matthias

Benutzeravatar
Lord-O
Beiträge: 282
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 11:14

Re: Mein letztes TT Spiel...

Beitrag von Lord-O » Di 23. Jul 2019, 13:42

Letzten Freitag war es wieder soweit...

Das galaktische Imperium traf mit verheerender Macht auf eine hoffnungslos unterlegene Bande Rebellen.
So lässt sich im Groben der Verlauf beschreiben...

Luke und Leia konnten nicht mal gemeinsam etwas gegen den Imperator persönlich mit seinem neuen Spielzeug ausrichten.
20190719_142023.jpg
20190719_142030.jpg
Das neue Spielzeug...
20190719_142036.jpg
20190719_142043.jpg
Zu Beginn konnten die Rebellen schnell vorrücken und sich 3 von 5 Zielmarkern sichern.
das kostete zwar die Wookieeinheit, aber Luke fand, dass es die Sache Wert war. "Drück den Knopf !", rief er noch hinterher...
20190719_151100.jpg
20190719_163512.jpg
Ab da schlug das Imperium mit aller Härte zurück und rückte beständig gegen die Rebellen vor.
Die hatten zu dem Zeitpunkt kaum noch was entgegen zu setzen und die letzen 3 Mann verließen fluchtartig das Schlachtfeld.
20190719_164020.jpg
20190719_164028.jpg
Somit gewann das Imperium mit 3 Zielmarkern und eine Klatsche für die Rebellen...
20190719_164717.jpg
Grüße
Matthias
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Lord-O
Beiträge: 282
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 11:14

Re: Mein letztes TT Spiel...

Beitrag von Lord-O » Mo 23. Sep 2019, 17:30

Soooooo, endlich mal wieder was zum posten.

Ist ne ganze Weile her, aber das lag daran, dass die letzten Spiele mit nicht komplett bemalten ASOIAF Männers waren und das will ja keiner sehen.

Letzte Woche war dann mal wieder BA zur Abwechslung dran und es war wie immer nen Riesenspaß.

1944 - irgendwo in Frankreich

Die Deutschen halten das Chateau de Orange und nutzen die Position, um wichtige Nachschubgüter zu sammeln und an entscheidende Frontabschnitte zu verlagern, da das Chateau an einer strategisch günstigen Wegkreuzung liegt.

Ein kleiner Stoßtruppe der Briten - frisch aus Afrika eingetroffen und noch keine Zeit gehabt die Klamotten zu wechseln - soll die Versorgung unterbrechen und wenn möglich die Besatzer vertreiben.

Unglücklicherweise für die Allierten ist ein kleiner Entsatztrupp auf dem Weg zum Chateau.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass beide zur gleichen Zeit dort eintreffen ... ?

Und so begann das Ringen.
20190911_154716.jpg
Ziel für die Kontrahenten war es, die unachtsam vor dem Schloss deponierte Ausrüstung zu sichern und vom Feld zu tragen.
Wie sich herausstellte, war das eine unlösbare Aufgabe.

Beide Seiten warfen ihre Truppen ins Gefecht ohne eine Chance auf den Sieg zu haben.
Lediglich die Briten schafften es wenigstens an die Fracht zu gelangen, konnten sie aber keinen inch wegbewegen...


20190911_155926.jpg
20190911_163111.jpg
20190911_163122.jpg
20190911_163135.jpg
20190911_163142.jpg
20190911_170314.jpg
20190911_170335.jpg
20190911_170348.jpg
20190911_172656.jpg
Völlig unbeeindruckt zeigte sich der Straßenposten, als sich schließlich alle mit einem Unentschieden zurückzogen.

Allerdings fanden die Engländer etwas sehr Beunruhigendes über das Schloss heraus.
Die SAS wird das mal genauer unter die Lupe nehmen...

To be continued...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Kellertroll
Beiträge: 72
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 18:22

Re: Mein letztes TT Spiel...

Beitrag von Kellertroll » Mo 23. Sep 2019, 17:43

Sehr schöne Stimmung auf den Bildern. Klasse!
aka Blecheimer

BemalteModelle2019-Zähler: 86 (12 Cav/4 Fahrz/70 Inf)
12 Napo Hussaren
22 Orkinfantrie
3 Ork Fahrzeuge
1 SM Captain
3 Centurions
19 Vanguard Primaris - SP Box
22 Primars aus Dark Imperium Box
3 Agressors
1 Redemptor Dreadnought

Niro
Beiträge: 68
Registriert: Do 7. Feb 2019, 18:33

Re: Mein letztes TT Spiel...

Beitrag von Niro » Fr 4. Okt 2019, 21:47

Wie geil ist das denn!
Musste irgendwie sofort an „Stoßtrupp Gold“denken. Jetzt will ich den Film sehen und mein BA-Zeug fertig malen. :D

Benutzeravatar
Lord-O
Beiträge: 282
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 11:14

Re: Mein letztes TT Spiel...

Beitrag von Lord-O » Sa 12. Okt 2019, 20:59

Besten Dank für die Kommentare. :rose:

Ihr seid natürlich alle herzlich eingeladen selbst eure Spiele hier zu posten...

Die letzten Spiele waren nicht wiiiiiirklich ein Tabletop, sondern mehr Brettspiele mit Miniaturen, aber nichtsdestotrotz irgendwie doch sowas wie ein Tabletopspiel...
Egal. Hat Spaß gemacht (auch wenn alles - noch - unbemalt ist) und würdig hier wenigstens vorgestellt zu werden.

Erste Runde war Joan of Arc. Historische Gefechte im hundertjährigen Krieg mit einem mystischen Sidekick, wenn man möchte.
Haufenweise coole Minis und Gelände. Regeln bieten in jeder Situation eine Menge Entscheidungsmöglichkeiten - sehr spannend und abwechslungsreich.

Bei Bedarf stehe ich gerne für Probespiele bereit.
20191011_105346.jpg
20191011_105351.jpg
20191011_105356.jpg
Zweite Runde war Mythic Battles Pantheon. Gehört meinem Kumpel Frank und ist der epische Kampf zwischen griechischen Göttern.
Zusätzlich rekrutiert man Helden und Monster der griech. Mythologie.

Auch ein echt colles Regelsystem mit vielen, vielen Optionen, die einen immer wieder vor schwere Entscheidungen stellen.
20191011_143553.jpg
20191011_143557.jpg
20191011_143600.jpg
Das wars erst mal für heute...

Grüße
Matthias
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Lord-O
Beiträge: 282
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 11:14

Re: Mein letztes TT Spiel...

Beitrag von Lord-O » Sa 9. Nov 2019, 13:32

Nach den ganzen Brett gespiele wurde es gestern wieder Zeit für die richtigen Püppchen...

Irgendwo im Pazifik, irgendwann im 2. Weltkrieg, auf irgendeiner Insel, zur Mittagszeit....

Rommel in the Jungle

Die OHL hat sich dazu entschlossen die verbündeten Japaner ein wenig zu unterstützen, um sie möglichst lange als Allierte im Krieg zu halten.
Zu diesem Zweck wurde der Heeresverband "Palmeninsel " in den Pazifik entsand, damit die Japaner deutsche Taktiken und Strategien lernen können.

Gerade als der Verband bereits einquartiert und bereit zum Einsatz war, landete ein Kontingent US Marines auf ihrer Insel....

Die Deutschen mussten den Angriff abwehren und somit den Japanern im Felde ihre überlegene Kriegsführung beweisen.

Da rückten die Marines schon auf das idyllische Örtchen Flitz Lal vor. Der erbitterte Kampf entbrannte.
20191108_151514.jpg
Mit einem vorbereitendem Feuerschlag gegen die Verteidiger eröffnete die US Navy das Gefecht.
Zeitgleich rückten die Männer gegen die unerwarteten Gegner vor.
20191108_151521.jpg
Die Amis mussten versuchen durch die Verteidiger durchzubrechen (also von der gegnerischen Platte zu kommen)
Die Deutschen mussten das verhindern.
20191108_152941.jpg
20191108_152947.jpg
Leider schaffte es der LVT der Amis es nciht mal bis zur Hälfte der Platte, bevor ein plötzlich auftauchender Panzer IV ihm den Garaus machte.
20191108_161103.jpg
Der Sherman und der Panzer IV lieferten sich danach ein unwirksames Feuerduell, während um sie herum die Infantrie versuchte sich einen Vorteil zu verschaffen.
20191108_161108.jpg
Der Air Observer der Marines sorgte zwar zwischenzeitlich für ein wenig Druck auf der deutschen Flanke, dieser wurde jedoch schnell von eintreffenden Reserven wieder zunichte gemacht.
20191108_161114.jpg
Die andere Flanke sorgte für Spannung, da eine kleine Abteilung der Marines versuchte unbemerkt durchzubrechen und die Deutschen zwang ihre Reserven aufzuteilen.
Allerdings haben die Amis die Treffsicherheit der Deutschen gewaltig unterschätzt und büßten so wertvolle Einheiten ein.
20191108_163935.jpg
20191108_163944.jpg
20191108_163955.jpg
Entsatztruppen der Amerikaner schlichen durch Flitz Lal, um die nötige Unterstützung beim Flankendurchbruch zu sichern.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Lord-O
Beiträge: 282
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 11:14

Re: Mein letztes TT Spiel...

Beitrag von Lord-O » Sa 9. Nov 2019, 13:41

Weiter gehts...
20191108_171453.jpg
Die Kämpfe kamen in die heiße Phase, als die Amerikaner der Aufbauzone der Deutschen näher kamen.
Allerdings hatten die Nazis noch ein Ass im Ärmel und schickten die Elite SS Kavalerie vor...
20191108_171457.jpg
Unterdessen schlich sich der Air Observer mit seinem indianischen Codeträger klamheimlich durchs Dorf und schließlich von der Platte.
20191108_171505.jpg
Allerdings änderte das nichts mehr am Ergebnis.
Selbst der unglaubliche Glückstreffer des Ami Mörsers, der im letzten Zug noch einen Infantrietrupp der Deutschen zerstörte( die ironischerweise gerade vor dem tödlichen MG Feuer entkommen waren.)
20191108_180833.jpg
20191108_180838.jpg
20191108_180848.jpg
20191108_180856.jpg
Das Endergebnis war dann 10 - 12 für die Deutschen (zum Glück für sie gab es eine 7. Runde, in der sie noch 2 Siegpunkte holten)

Es war mal wieder (wie für BA üblich) ein sehr, sehr unterhaltsames Spiel, wir waren beide zwischen spannenden, entsetzlichen, überraschenden und vor allem vielen unerwarteten Momenten hin und her gerissen.
Kurz: Wir hatten ne menge Spaß !

Grüße
Matthias
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten